Eilika
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    bille11
    - mehr Freunde


Links
  meine Uni
  Gersigs Blog
  MediLearn


http://myblog.de/eilika

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Chemnitz die zweite - ich und die Anästhesie, oder eher nicht...

Jetzt liegen schon sechs Wochen in Chemnitz hinter mir und somit auch sechs Wochen in der Anästhesie. Und diese sechs Wochen haben mich schon dazu gebracht, über das nachzudenken, was ich so machen möchte... und das wird wohl doch nicht Anästhesie sein...
Es ist nicht so, dass es keinen Spaß machen würde. Vieles ist sehr interessant und macht mir auch wirklich Spaß; die "handwerklichen" Sachen sind toll (Intubieren klappt mittlerweile ganz gut... Larynxmasken schieben auch), auch die Überlegungen, was ich mache, wenn ein Patient die und die Grunderkrankungen hat, ist interessant. Einleitung und Ausleitung also. Aber eine stundenlange glatt laufende Anästhesie... so wie man das ja eigentlich haben will... nee, irgendwie geht das gar nicht... mir reicht es ja schon, wenn ich mit nem Anästhesisten im Saal bin, der sich freut, mal nen PJler zu haben und somit den Saal einfach mal für ein Stündchen verlassen zu können... da sitzt man dann da, hofft, dass nichts passiert, langweilt sich zeitweise, hofft, dass nix passiert, weil man zwar wüsste, was man in bestimmten Situationen machen würde, aber es ja nicht einfach machen darf... blöde Situation irgendwie. Und wenn man dann nen netten Anästhesisten hat, der nicht geht, sondern einem zwischendrin einfach mal was erklärt oder sich nett mir einem unterhält, dann ist das zwar toll, aber ja auch nicht die Standardsituation, weil wenn man das echt macht, dann sitzt man da ja alleine rum... Und keinen zum reden zu haben ist halt was, was mir nicht so liegt (wie Ihr wohl wisst...). Dazu kam dann vor ner Woche der Brief mit der festen Zusage aus der Schweiz für eine Assistentenstelle in der Inneren ab 1.7.2009, aus mir wird also wohl doch am ehesten ne Internistin (oder doch noch Allgemeinmedizinerin...).
Ansonsten gibt es nicht viel Neues... aber auch ne geglückte Ausschlussdiagnose der Anästhesie hat ja was... eins weniger, über das ich mir Gedanken machen muss...
17.5.07 22:01


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung